Positive Bilanz zur EuroTier und EnergyDecentral gezogen

|   topnews

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat eine positive Bilanz für ihre Fachmessen EuroTier und EnergyDecentral gezogen, die seit Dienstag für insgesamt vier Tage in Hannover stattgefunden haben. Nach einer Pause von vier Jahren hätten die Veranstaltungen "auf beeindruckende Weise die Innovationskraft beider Branchen zur Schau" gestellt.

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat eine positive Bilanz für ihre Fachmessen EuroTier und EnergyDecentral gezogen, die seit Dienstag für insgesamt vier Tage in Hannover stattgefunden haben. Nach einer Pause von vier Jahren hätten die Veranstaltungen "auf beeindruckende Weise die Innovationskraft beider Branchen zur Schau" gestellt, erklärte heute die DLG. Über 1 800 Aussteller aus 57 Ländern und mehr als 106 000 Besucher aus 141 Ländern seien nach Hannover gekommen. Rund 39 % der Besucher seien aus dem Ausland angereist. Mit mehr als 400 Fachveranstaltungen und Konferenzen habe das Messe-Duo seinen fachlichen Führungsanspruch untermauert. Aussteller und Besucher hätten sich "sehr zufrieden" gezeigt.
Die CEO der DLG Holding GmbH, Freya von Czettritz, wies darauf hin, dass sich tierhaltende Betriebe für die Zukunft in allen Bereichen nachhaltig und stabil aufstellen müssten, egal ob Stallbau, Stalltechnik, Digitalisierung, Züchtung, Fütterung oder Vermarktung. Dafür brauche es Innovationen. Diese hätten die Aussteller der EuroTier geliefert und gezeigt, welches Potential in der Tierhaltung der Zukunft stecke. Auf besonders großes Interesse der Besucher seien Futter- und Betriebsmittel, die Themen Zucht, Melk- und Kühltechnik, der Stall- und Hallenbau sowie die Haltungs- und Fütterungstechnik gestoßen.

Die nächste EuroTier inklusive der EnergyDecentral und der World Poultry Show findet vom 12. bis 15. November 2024 statt, wieder in Hannover. AgE/lu

zurück